Frau bringt Mädchen im Zug zur Welt

CHIBA (DJZ) – Eine 25-jährige Frau hat am Freitag in einem Wagon der JR Joban Linie in Kashiwa ein Mädchen zur Welt gebracht, dies berichtete ein örtlicher Feuerwehrmann dem TV Sender Asahi (19. Januar).
Gegen 13.40 Uhr benachrichtigte ein Mitarbeiter der East Japan Railway (JR East) den Notdienst über die Geburt im angehaltenen Zug der JR Kashiwa Station. Die Mutter und das Kind wurden später in ein Krankenhaus gebracht, wobei beide in gutem Zustand waren.

In Videoaufnahmen, die von einem Pendler aufgenommen wurden, konnte eine blaue Plane gesehen werden, die die Frau während der Geburt abschirmte. Die geduldig wartenden Pendler beschäftigten sich derweil mit ihren Handys und kurze Zeit später konnte der Schrei eines Babys vernommen werden.

Ein Pendler berichtete, dass Mitarbeiter eine große Menge weißer Handtücher brachten und Rufe zur Aufmunterung der Mutter vernommen werden konnten wie, „geht es Ihnen gut?“ oder „Viel Glück“.

Laut JR East startete der Zug am JR Shinagawa Bahnhof in Tokio und war für die Stadt Tsuchiura, Präfektur Ibaraki, bestimmt. Der Vorfall verursachte eine Verzögerung von 30 Minuten, sagte JR East.

Advertisements