Nepalese wegen Messerattacke festgenommen

HYOGO (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Hyogo hat einen 25-jährigen Nepalesen verhaftet. Ihm wird vorgeworfen seine Ex-Freundin am Dienstag Früh in Kobe mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben, berichtet Nippon News Network (23. Januar).

Gegen 12:30 Uhr fand ein Passant das Mädchen auf der Straße im Chuo Ward. Das Mädchen, eine 19-jährige College-Studentin, war nach der Attacke zusammen gebrochen. Sie wurde auf der linken Seite verletzt.

„Mein ehemaliger Freund hat mich verletzt“, erzählte das Opfer später der Polizei. „Die Frau wurde mit Verletzungen, die nicht als lebensbedrohlich eingestuft wurden, in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verdächtige wurde 90 Minuten später ca. 700 m vom Tatort entfernt von der Polizei aufgefunden und wegen des Verdacht des versuchten Mordes festgenommen. Der Verdächtige erzählte der Polizei, dass seine Ex-Freundin mit anderen flirtete und das dies ihn wütend gemacht hat, aus diesem Grund stach er zu.

 

Advertisements