Teenager zwingen 16-jährige zum Sprung von Brücke

FUKUOKA (DJZ) – Die Polizei hat drei Jugendliche in der Stadt Kurume, Präfektur Fukuoka festgenommen. Ihnen wird zur Last gelegt, dass sie eine 16-jährige verletzen wollten.  Sie zwangen das Mädchen von einer Brücke zu springen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei  am 5ten Januar um 2 Uhr morgens.

Ein 15-jähriges Mädchen und zwei andere Jugendliche verabredeten sich mit dem Opfer in der Nähe des Ost Ausgangs des Kurume Bahnhofs. Sie zwangen das Mädchen von einer Fußgängerbrücke zu springen. Die drei drohten sie würden ihrer Familie schaden wenn sie nicht springt. Das Opfer hatte keine Wahl und sprang daraufhin von der Brücke und verletzte sich, berichtete die Sankei Shimbun.

Das Mädchen landete 6 m unter der Brücke auf der Straße und erlitt Verletzungen wie Knochenbrüche zu ihren Fersen.

Wie die Polizei weiter berichtete war das Opfer eine Bekannte der Schwester der Täterin. Die zwei hatten Probleme wegen einer Geldsache. In dieser Nacht hat die 15-jährige Täterin das Opfer im Namen ihrer Schwester angerufen.

Ein Augenzeuge berichtete den Vorfall der Polizei, welche daraufhin die drei Verdächtigen festnahm.

Advertisements