Nagano: Stalker der Ehefrau und Ehemann wahrscheinlich verbrannt

NAGANO (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Nagano hat eine Untersuchung eingeleitet, nachdem ein Brand in einem Wohnhaus in Nagano zwei Tote und zwei Verletzte hinterließ, darunter eine 41-jährige Frau, die im vergangenen Jahr eine Anzeige wegen eines Stalker einreichte, lt. TBS  Yomiuri Shimbun (4. Februar).

Gegen 10:10 Uhr wurden zwei Leichen in den Ruinen der zweistöckigen Residenz des 57-jährigen Shoichi K. gefunden. Obwohl die Identitäten der Körper nicht bekannt sind, wird angenommen, dass einer Herr K. gehört, da er vermisst wird, so die Nagano Chuo Polizeiwache.

Kimuras Frau, eine 41-jährige philippinische Staatsangehörige, erlitt Verbrennungen am  ganzen Körper. Die Mutter von Herrn K., 85, ist leicht verletzt.

Laut Polizei teilt Herr K. die Wohnung mit seiner Frau und seiner Mutter. Man nimmt an, dass der zweite Körper einer Person von außerhalb der Familie gehört.

Kurz vor Ausbruch des Brandes erhielt die Polizei einen Notruf von einer Person in der Residenz. Ein Nachbar berichtet dem Fuji News Network (5. Februar), dass eine verdächtige Person mit einem Fahrzeug aus der Präfektur Yamanashi in der Nähe der Residenz gesichtet wurde.

Im Dezember reichte Kitamuras Frau bei der Polizei eine Anzeige wegen eines Stalker ein. Die Polizei untersucht, ob das Feuer mit der Beschwerde verbunden ist.

Advertisements