Osaka: Lastwagen rammt Yakuza-Büro

Osaka (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Osaka sucht nach dem Aufenthaltsort des Fahrers eines Fahrzeugs, das am Donnerstag (8. Februar), den Eingang einer Yakuza Vereinigung, gerammt hat. Es wird angenommen, dass ein andauernder Streit zwischen den Banden damit verbunden ist, berichtet die Sankei Shimbun.

Gegen 2:25 Uhr fuhr ein Lastwagen vor ein Büro des Ninkyo Yamaguchi-gumi im Nishi Ward. Eine 2,4 m breite und 1,7 m hohe Fläche am Eingang des Büros wurde beschädigt. Das Gebäude hat sieben Stockwerke.

Ein Anwohner hörte zu dem Zeitpunkt ein lautes Geräusch und rief die Polizei. Der Fahrer floh nach dem Vorfall und wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung gesucht.

Am Vortag gab es einen Zwischenfall auf einer Straße in Osaka zwischen der Yakuza Vereinigung Osaka Ninkyo Yamaguchi-gumi und einem Kobe Mitglied des Yamaguchi-gumi, laut Osaka Nishi Polizei.

Der Vorfall könnte auf eine bestehende Fehde zurück gehen wonach der Osaka Ninkyo Yamaguchi-gumi im April 2017 die Verbindung zum Kobe Yamaguchi-gumi abgebrochen hat, so TV Asahi (8. Februar 2018).

Advertisements