3 chinesische Schiffe in japanischen Gewässern

Japan (DJZ) – Der NHK Sender berichtete heute, dass laut Küstenwache drei chinesische Patrouillenschiffe am Dienstag in der Nähe der Senkaku-Inseln im Ostchinesischen Meer kurzzeitig in japanische Hoheitsgewässer eingedrungen sind.

Dies ist bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass chinesische Schiffe in japanische Gewässer eingedrungen sind.

Die Küstenwache meldete, dass die Schiffe kurz nach 10 Uhr vor der Insel Uotsuri in der Präfektur Okinawa in japanische Gewässer durchbrachen.

Die Schiffe hielten sich ungefähr 90 Minuten in japanischen Gewässern auf.

Kenji Kanasugi, der Generaldirektor des Büros für Asien und Ozeanien des Außenministeriums, protestierte bei der chinesischen Botschaft in Tokio.

Die Senkaku-Inseln gehören zu Japan aber China und Taiwan erheben ebenfalls Anspruch darauf.

(Bild: nicht Senkaku Island)

Advertisements