Tokio: Betrug „Pornstar-Treffen“

TOKIO (DJZ) – Am vergangenen Mittwoch wurde ein Schlepper im Betrugsdelikt „Pornstar-Treffen“ von der Tokyo Metropolitan Polizei festgenommen. Wahrscheinlich gehört der Schlepper einem Betrugsring an, der Personen verspricht gegen Bargeld ein AV-Pornstar-Treffen zu arrangieren.  AV steht für Adult Video, laut TBS News und TV Asahi 14.02.2018.

Der Verdächtige 25-jährige Ryoki N. soll im vergangenen Monat einem 31-jährigen Mann aus der Präfektur Ibaraki um 650,000 ¥ (ca. 4800 Euro) gebracht haben, in dem er ihm Versprach, dass eine AV Porno-Darstellerin treffen kann. Der Vorfall fand in der Nähe der JR Ikekuburo Station statt.

Laut Polizei sagte der mutmaßliche Schwindler Ryoki N. aus, dass er nur Mittelsmann war und das Geld annahm. Er leugnet einen Betrug begangen zu haben.

Der Betrug beinhaltete eine Reihe von Treffen bei denen das Opfer eine Anzahl von Personen traf bis es zur endgültigen Treffen mit der AV-Schauspielerin kommt. Das am Ende nicht zustande kam. Jedesmal musste das Opfer Geld an den Mittelsmann geben.

Die Polizei hat 60 Beschwerden von ähnlichen Betrugsfällen, bei denen die Opfer um ca. 50 Millionen ¥ (ca. 375,000 Euro) gebracht wurden.

(Bild: Foto von TBS News)

 

Advertisements