Hiroshima: Familientragödie 2 Tote

Hiroshima (DJZ) – Die Polizei in Hiroshima hat einen 66-jährigen Mann verhaftet, nachdem zwei Leichen in seinem Haus gefunden wurden.  Es wird angenommen, dass es sich um die Leichen seiner Frau und seinem Bruder handelt. Die drei Personen lebten in dem Haus in Fukuyama zusammen, berichtete TBS News am 19.02.2018.

Am Sonntag Abend entdecken die Polizisten der Polizeiwache Fukuyama-Higashi zwei Leichen in dem Haus von Hisayoshi H., welches sich in der Gegend von Kinoshocho befindet. Die Körper lagen in zwei verschiedenen Räumen auf Futons mit dem Gesicht nach oben. Es handelt sich wahrscheinlich um den 63-jährigen Masaaki und um die 66-jährige Ehefrau des Festgenommenen.

Beide Körper wiesen keine äußeren Wunden auf. Die Leiche der Frau war teilweise skelettiert, laut Polizei.

Herr Hisayoshi H. wurde wegen des Verdachts festgenommen, die Leichen aufgegeben zu haben, ein Term im japanischen der soviel bedeutet, dass die genauen Umstände noch ermittelt werden müssen, es aber verdächtig ist, dass die Toten so lange im Haus liegen und Herr Hisayoshi H. kein Begräbnis arrangiert hat. Herr Hisayoshi H. wird mit den Worten von der Polizei zitiert, dass beide vor kurzem gestorben sind. Er gab die Anschuldigung zu.

Herr Hisayoshi H. lebte mit seiner Frau und seinem Bruder zusammen in dem Haus. Ein Bekannter hatte versucht mit Masaaki in Kontakt zu treten aber konnte ihn nicht erreichen. Er meldete dies der Polizei. Die Polizei durchsuchte später das Haus.

Der Verdächtige soll die Leichen seit Anfang Februar liegen gelassen haben. Die Polizei untersucht nun die Umstände des Todes der Personen.

(Bild: Foto von TBS News)

Advertisements