Aomori: Festgenommen Myanmarer verschandelte Schneelandschaft mit Graffiti

AOMORI (DJZ) – Ein 29- jähriger aus Myanmar wurde von der Polizei der Präfektur Aomori festgenommen weil er mit seiner Graffiti eine Attraktion in den Bergen von Hakkoda verschandelte, berichtet die Nikkei am 23. Februar 2018.

Am 14. Januar wurde der Text „Happy Birthday“ und andere Nachrichten in Englisch und Chinesisch, in rosa Farbe, auf zwei schneebedeckten Bäumen und 50 Quadratmeter Schnee in der Nähe der Sanroku Koen Station der Hakkoda Seilbahn gefunden.

Nach Angaben der Polizei entfernte die Firma, die die Seilbahn leitete, später die Graffiti.

Der Verdächtige, der in einem Restaurant in Tokioer Bezirk Shinjuku beschäftigt ist, wurde wegen Behinderung von Geschäftsbetrieb angeklagt. Er wurde von der Polizei mit  den Worten zitiert, „Es war der Geburtstag meiner Freundin und ich wollte mit ihr feiern“, laut TV Asahi am 23. Februar 2018.

Die Hakkoda-Berge sind ein Teil des Towada-Hachimantai-Nationalparks. Als Reaktion auf den Vorfall verkündigte das Umweltministerium, dass es eine mehrsprachige Broschüre für Touristen rausgeben wird in dem erwähnt wird, welche Handlungen in Nationalparks verboten sind.

https://www.nikkei.com/article/DGXMZO2728972023022018CC0000/

(Bild: Foto von Fernsehbericht News 24 vom 16.01.2018)

Advertisements