Saitama: Mörder von 58-Jährigen gefaßt

SAITAMA (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Saitama hat am Freitag einen 68-Jährigen wegen des Mordes eines Bekannten in der Stadt Niiza festgenommen, berichtet TBS News am 24 Februar 2018.

Kurz vor 20 Uhr soll Akio T. (voller Name wird in den japanischen Medien genannt, der in der Stadt Inashiki, Präfektur Ibaraki, wohnt, angeblich mit einem Küchenmesser wiederholt Yasuyuki H., 58, im Rücken und Nacken gestochen haben. Der Vorfall spielte sich vor dem Haus des Opfers ab. Nach der Tat floh der Verdächtige.

Laut einem früheren Bericht alarmierte die 21-jährige Tochter des Opfers den Rettungsdienst. Yasuyuki H.  wurde im Krankenhaus für tot erklärt.

Die Verwandten des Opfer informierten die Polizei, dass evtl. ein Bekannter der Mutter involviert ist.

Am vergangen Samstag morgen nahm die Polizei Akio T., der in seinem Fahrzeug am Hafen von Ibaraki saß, fest. Bei seiner Verhaftung wegen Mordverdachts räumte er die Vorwürfe ein.

Die Polizei glaubt, dass das Tatmotiv etwas mit Geldproblemen zu tun hat.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3300501.html

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3301047.html

(Bild: Foto von TBS TV-Bericht)

Advertisements