Tokio: 75.000 illegale Porno-DVDs beschlagnahmt in Kabukicho

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police hat am vergangenen Sonntag zwei Razzien in zwei DVD Geschäften in Kabukicho Rotlichtviertel im Bezirk Shinjuku durchgef@hrt. Dabei wurden fünf Personen verhaftet, berichtet News 24 am 27. Februar 2018.

Am 11. Februar verkauften zwei Verkäufer in einem der Geschäfte, angeblich eine DVD, deren Inhalt nicht verdeckte männliche und weibliche Genitalien enthielt, wie gesetzlich vorgeschrieben, an einen männlichen Kunden für 10.000 Yen. Einer der Verkäufer ist der 40-jährige Naito Mizukami,

Laut Polizei wurden in der Vergangenheit verschiedene ähnliche Läden bereits von der Polizei ausgehoben. Aus diesem Grunde wurde einer der Läden im letzten Dezember eröffnet und ein neues Geschäftsmodell eingeführt um eine etwaige Entdeckung zu entgehen. Bei diesem Geschäftsmodel eskortierten Mitarbeiter potenzielle Kunden von der Straße in den Laden, sobald bestätigt wurde, dass die Strafverfolgungsbehörden nicht anwesend waren.

Drei weitere Verkäufer wurden bei der parallel laufenden Razzia in dem zweiten Laden festgenommen. Alle fünf Verdächtigen geben laut Polizei die Anschuldigungen zu.

Während der Razzien beschlagnahmte die Polizei 75.000 DVD’s. Die Geschäfte nahmen monatlich ¥ 9 Millionen (~€ 69.000) ein, teilte die Polizei mit.

http://www.news24.jp/articles/2018/02/27/07386690.html

(Bild: Foto von TV-Bericht)

Advertisements