Tokio: 2 Yakuza wegen Angriff auf Bekannten geschnappt

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police hat im vergangenen Jahr drei Personen, darunter auch zwei Yakuza Mitglieder, wegen des angeblichen Angriffs eines Bekannten in der Katsushika-Gemeinde, festgenommen, berichtet TBS News am 2. März 2018.

Im Oktober haben Tomoyuki Yamamoto, 49, Seiji Matsuoka, 44, beide Mitglieder des Kobe Yamaguchi-gumi, und eine weitere Person das Opfer in einer Bar bedroht.

„Du Schuft, wegen dir wurde ich verhaftet“ und „Solange du in Kameari bist, wirst du niemals sicher sein“, soll einer von ihnen gesagt haben. Danach faßte der Verdächtige das Opfer bei der Schulter.

Laut der Kameari Polizeiwache gibt Yamamoto den Vorwürfen zu: „Er lügt immer“, sagte der Verdächtige der Polizei. Matsuoka bestreitet die Vorwürfe.

Matsuoka wurde verhaftet, nachdem das Opfer eine Beschwerde bei der Polizei eingereicht hat.

Die Polizei glaubt, dass die Verdächtigen und das Opfer in der Vergangenheit Geldprobleme hatten.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3306378.htm

(Bild: Foto von TBS-TV-Bericht)

Advertisements