Aichi: Vater schlägt 1 Monat alten Sohn Schädel ein

Aichi (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Aichi verhaftete am Montag einen 40-Jährigen wegen des Verdachts, dass er seinen 1 Monat alten Sohn misshandelt hat. Sein Sohn liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Vor ein paar Jahren verstarb ein anderer Sohn und durch diesen Fall, wurde die Polizei darauf aufmerksam berichtet TBS News am 06. März 2018.

Im vergangenen Dezember misshandelte der arbeitslose Taro Nakamura das Baby so ernsthaft, dass der 1-Monat alte Junge einen Schädelbruch und ein Schädel-Hirn-Trauma welches möglicherweise bleibende Schäden hinterläßt. Das Baby ist nicht in lebensgefahr, berichtete die Chita Polizeiwache.

Nakamura wurde wegen Körperverletzung angeklagt und gibt die Misshandlung zu. „Er hörte nicht auf zu weinen und der Stress wurde immer mehr“, wurde der Verdächtige von der Polizei zitiert. Laut Polizei hat die Familie ein weiteren Sohn der 6 Jahre alt ist. Die Mutter ist 40 Jahre alt.

Die Angelegenheit kam ans Licht, nachdem die Mutter des Kindes ihn in ein Krankenhaus brachte weil das Kind an Krämpfen leidet. Das Krankenhaus informierte daraufhin das Kinder Beratungszentrum über die Misshandlung. Das Kinder Beratungszentrum legte daraufhin einen Bericht bei der Polizei vor.

Durch diesen Fall wurde der Fall eines anderen Kindes des Paares, der im Alter von nur zwei Monaten im November 2015 starb, wieder aufgenommen, da dessen Todesursache nicht bekannt ist.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3308642.html

(Bild: Foto von TBS News Bericht)

Advertisements