Tokio: Nepalese belästigt Frau in Suginami

TOKIO (DJZ) – Tokyo Metropolitan Police hat einen 26-jährigen Nepalesen wegen mutmaßlicher Belästigung einer Frau im Bezirk Suginami festgenommen, berichtet ANN am 08.03.2018..

Der Vorfall ereignete sich am frühen Morgen des 25. November 2016 im Narita-Hisashi Bezirk. Anuj Devkota näherte sich einer Frau von hinten und faßte beide Brüste der 30-jährigen Frau an. Dann stieß er sie gegen einen Zaun und versuchte sie zu küssen. Die Frau ist eine Pendlerin, die auf dem Weg nach Hause war.

Laut der Polizei erlitt die Frau bei dem Vorfall Verletzungen an Brust und Kinn.

Devkota bestreitet die Vorwürfe und sagte der Polizei, dass er die Frau nur angesprochen habe.

Vor dem Vorfall fragte der Verdächtige die Frau vor einem Supermarkt, ob sie etwas fallen gelassen habe. Nachdem sie verneint hatte, folgte er ihr. Der Tatort war vor ihrer Residenz. Die Frau wehrte sich und der Mann lies von ihr ab und floh.

Die Polizei analysierte Überwachungskameras des Supermarkt und Devkota wurde als möglicher Täter identifiziert.

 

(Bild: Foto von Fernsehbericht ANN)

Advertisements