Saitama: 13-Jährige 2 Jahre gefangen gehalten, 9 Jahre Haft für Täter

SAITAMA (DJZ) – Das Bezirksgericht Saitama hat am Montag einen Mann zu neun Jahren Gefängnis verurteilt weil er ein Mädchen entführt und seit März 2014 für zwei Jahre gefangen gehalten hat, berichtete ANN am 11.03.2018, The Japan Times und andere Media Outlets in Japan.

Das Gericht entschied, dass Kabu Terauchi, 25, voll zurechnungsfähig ist, strafrechtlich zur Verantwortung gezogen zu werden, nachdem die Verteidigung behauptet hat, dass er nicht in der Lage sei, die volle Verantwortung für die Tat zu übernehmen weil er an  Schizophrenie leide.

Die Staatsanwälte hatten für Terauchi eine 15-jährige Haftstrafe gefordert. Obwohl der Angeklagte Symptome von Autismus zeigte, wurde trotzdem entschieden, dass er strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden kann. Der Angeklagte hatte die meisten Anklagepunkte zugegeben.

Der Vorsitzende Richter, Satomi Matsubara, sagte in dem Urteil: „Der Angeklagte war sich der Illegalität seiner Taten bewusst, als er versuchte, die Tat zu vertuschen“, indem er ein gestohlenes Nummernschild an dem Auto anbrachte, mit dem er das Mädchen entführt hatte, berichtete The Japan Times.

Die Straftat ereignete sich, als das Mädchen, damals eine Mittelschülerin, am 10. März 2014 auf dem Heimweg von der Schule in Asaka in der Präfektur Saitama war. Terauchi entführte das Mädchen in einem Auto.

Terauchi, ein Student der Chiba-Universität, hielt sie bis März 2016 in seiner Wohnung in der Präfektur Chiba und später in einer anderen Wohnung in Nakano Ward, Tokio, gefangen. Das Mädchen, jetzt 17, bekam eine schwere posttraumatische Belastungsstörung.

Am 27. März 2016 gelang es dem Mädchen aus Terauchis Wohnung in Nakano Ward zu entkommen, als sie die Tür aufgeschlossen vorfand. Sie rief die Polizei von von einem öffentlichen Telefon an der JR Higashi-Nakano Station.

Der Angeklagte wurde am folgenden Tag nach einem offensichtlichen Selbstmordversuch in der Präfektur Shizuoka gefunden. Er hatte versucht sich mit einem Teppichmesser die Kehle durchzuschneiden, es misslang.  Er wurde verhaftet, nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

(Bild: Screenshot von ANN News Bericht)

Advertisements