Aichi: Mönch versteckt Kamera auf Frauentoilette

Aichi (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Aichi verhaftete am Mittwoch einen 41-jährigen Mönch weil er angeblich in eine Frauen-Toilette in einem Restaurant in der Stadt Toyohashi geschlichen war, um illegale Filmaufnahmen mit einer versteckten Kamera zu machen, berichtet Nagoya TV und News 24 am 14.03.2018.

Um ca. 20:20 Uhr am vergangenen Dienstag soll Kazuhiro Ogasa in einer Frauen-Toilette in einem Yakiniku-Restaurants eingedrungen sein um Aufnahmen zu machen. Auch bekannt als Tosatsu in Japan.

Die Angelegenheit tauchte auf, nachdem ein Mitarbeiter die Kamera unter einem Wassertank in einer japanischen Frauentoilette vorfand und die Polizei alarmierte.

Ogasa, der wegen Übertretens und Verstoßes gegen eine öffentliche Belästigungsverordnung angeklagt wurde, räumt die Vorwürfe ein. „Ich habe es getan, um mein sexuelles Verlangen zu befriedigen“, wurde der Verdächtige von der Toyohashi Polizeiwache zitiert.

https://www.nagoyatv.com/news/?id=178888

http://www.news24.jp/articles/2018/03/14/07388023.html

(Bild: Stockfotografie DJZ)

 

Advertisements