Tokio: Video über Festnahme eines Tousatsukan oder Voyeurs

TOKIO (DJZ) – Die Polizei in Tokio hat einen Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, dass er Frauen heimlich fotografierte, indem er eine kleine Kamera an der Spitze seines Regenschirmes anbrachte und die Kamera zwischen die Beine der Frauen hält um eine Aufnahme von unter dem Rock zu machen, dies berichtete TBS News am 18.03.2018 und stellte ein Video von JNN ein.

Der Vorfall ereignete sich direkt vor der berühmten Statue von Hachiko im Bezirk Shibuya. Der 30-Jährige wurde von der Tokio Metropolitan Police festgenommen.

In dem Video ist zu sehen wie der Mann den Regenschirm unter die Röcke von Frauen hält. Er steht hinter seinen Opfern, die Kamera ist nicht zu erkennen. Dann wird er von einem Polizisten angesprochen und versucht zu fliehen. Nach einer kurzen Flucht wird er festgenommen. Er schweigt zu den Vorwürfen. Am Regenschirm war auch ein weiteres Gerät angebracht und es wird vermutet, dass es Fotos auf ein Smartphone überträgt.

Gewöhnlich werden solche Menschen in Japan als Tousatsukan bezeichnet, im westlichen Sinn ist es eher Voyeurismus. Die Übersetzung für Voyeur im japanischen ist  Sesshishyou aber nicht so gebräuchlich.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3319209.html

(Bild: Foto von TBS News Bericht, edited by DJZ)

Advertisements