Chiba: Tote Ehefrau spazieren gefahren

CHIBA (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Chiba hat einen 39-jährigen Mann verhaftet, nachdem der Körper seiner Frau in seinem Fahrzeug in Ichihara gefunden wurde, berichtet TBS News am 22.03.2018.

Am Nachmittag des 21. März fuhr Daisuke Ogawa, wohnhaft im Bezirk Midori in der Stadt Chiba, sein Fahrzeug in eine Säule auf einer Straße der Stadt Ichihara, Umizuri Park.

Beamte, die von einem Unfallzeugen alarmiert wurden, fanden den Leichnam seiner Ehefrau, der 35-jährigen Ikue, während des Verhörs von Ogawa, auf dem Rücksitz.

Ogawa wurde später beschuldigt, eine Leiche verlassen zu haben. „Ich habe ihre Leiche ins Auto gelegt und versucht, danach zu flüchten“, wurde der Verdächtige von der Ichihara Polizeiwache zitiert.

Laut dem Sankei Shimbun (23.03.2018) gab Ogawa auch zu, seine Frau, durch Strangulierung, getötet zu haben. Er fügte hinzu, dass er eine große Menge Schlaftabletten eingenommen hatte, bevor er sich an das Steuer setzte.

Am 23. März soll eine Autopsie die Todesursache feststellen. Die Polizei untersucht nun die Umstände ihres Todes.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3323805.htm

(Bild: Screenshot von TBS News Bericht, bearbeitet bei DJZ)

Advertisements