Tokio: Razzia in Filipino Hostess Club

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police hat einen Filipino Hostessen Club im Bezirk  Taito ausgehoben weil der Betrieb ohne ordnungsgemäße Lizenz agiert, berichtet TBS News am 29.03.2018.

Am 27. März verhaftete die Polizei Mirasol Fernandez Sekiguchi, die 46-jährige Managerin der Bar Mona Lisa, in der Nähe des Senso-ji-Tempels im Nishi-Asakusa-Gebiet. Sie soll drei drei philippinische Frauen beschäftigen um männliche Kunden, ohne gesetzliche Genehmigung nach dem Gesetz für Erwachsenen,  zu unterhalten.

Laut der Polizei wurde Sekiguchi bereits im Juli des vergangenen Jahres dar@ber informiert, dass sie eine gesetzliche Genehmigung für diese Art von Bar benötigt. Sie hat jedoch keine Änderungen vorgenommen.

„Wir plaudern mit Kunden und servieren Alkohol“, wurde Sekiguchi von der Polizei zitiert, als sie die Anschuldigungen zugab.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3329435.html

(Bild: Foto von TBS News Bericht, bearbeitet bei DJZ)

Advertisements