Tokio: Festnahmen im Betrug „Pornstar Treffen“

TOKYO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police hat drei weitere mutmaßliche Mitglieder eines Betrugsrings festgenommen, die Personen betrogen, indem sie fälschlicherweise behaupteten, ihr Sex-Geschäft biete Treffen mit Porno Darstellerinnen (AV) an, berichtet TBS News am 01.04.2018.

Im Januar arbeiteten Mitsuki Nakamura, 25, und die beiden anderen Verdächtigen zusammen, um einen 31-jährigen Mann aus der Präfektur Ibaraki um ¥ 650.000 zu erleichtern. Die Schlepper arbeiteten auf einer Straße in der Nähe der JR Ikebukuro Station und köderten vorbei gehenden Passanten oder möglichen Kunden mit dem falschen Versprechen, ein Treffen mit einer Porno-Darstellerin arrangieren zu können.

Nach Angaben der Polizei haben sich Nakamura und ein anderer Verdächtiger geweigert, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Ein dritter Komplize bestreitet die Vorwürfe. Im vergangenen Februar verhaftete die Polizei einen weiteren 25-Jährigen.

Die Operation beinhaltete eine Reihe von Phasen, die das Opfer zwangen, eine Anzahl von Personen zwischen seiner Begegnung mit dem Straßenschlepper und dem endgültigen „Treffen“ mit der Darstellerin. Welche am Ende nicht erschien, sagte die Polizei.

In den vergangenen zwei Jahren hat die Polizei laut einem früheren Bericht etwa 60 Beschwerden von Opfern ähnlicher Straftaten erhalten, bei denen der Schaden ¥ 50 Millionen betrug.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3330518.htm

(Bild: Foto von TBS TV Bericht, bearbeitet von DJZ)

Advertisements