Chiba: 88-Jährige erdrosselt

CHIBA (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Chiba hat eine Morduntersuchung eingeleitet, nachdem eine 88-jährige Frau in der Stadt Katsuura erwürgt wurde, berichtet TBS News am 04.04.2018.

Am Montag gegen 8:00 Uhr fand der älteste Sohn (62)  Mitsu Isono zusammengebrochen in ihrem Haus in Ichinogo, sie atmete nicht mehr. Die Frau wurde später im Krankenhaus für tot erklärt.

Basierend auf den Ergebnissen einer Autopsie am folgenden Tag wird davon ausgegangen, dass die Frau erwürgt wurde, Verletzungen an ihrem Hals deuten darauf hin.

Laut Polizei lebt die Frau bei ihrem ältesten Sohn. Ein anderer Sohn (58) wohnt in der Nachbarschaft. In der Nacht vor der Entdeckung aßen die drei Personen gemeinsam zu Abend.

Der älteste Sohn fand Isono zusammengebrochen, nachdem er von der Arbeit nach Hause gekommen war. Die Polizei vermutet, dass jemand die Frau erdrosselt hat während sie allein war.

http://news.tbs.co.jp/sp/newseye/tbs_newseye3333915.html

(Bild; Screenshot von TBS TV Bericht, bearbeitet von DJZ)

Advertisements