Tokio: „Kamen Rider“ Schauspieler wegen sexueller Belästigung verhaftet

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police hat im vergangenen Monat einen 30-jährigen Schauspieler, der in der Fernsehserie „Kamen Rider“ mitgespielt hat, wegen der sexuellen Belästigung einer Frau in der Gemeinde Setagaya festgenommen, berichtet TBS News und ANN am 06.04.2018.

Der Vorfall ereignete sich am 4. März gegen 1:30 Uhr, der 30-Jährige Tsunenori Aoki umarmte eine Frau, die in ihren 30igern ist, von hinten und streichelte ihre Brust, als sie auf einer Straße entlang ging. Tsunenori Aoki spielte in dem Film „Kamen Rider Grimm“ die Figur des Ryoma Sengoku.

Aoki flüchtete nach dem Vorfall von der Szene. Laut der Polizeiwache Setagaya erlitt die Frau eine Nackenverletzung.

Aoki, der wegen unzüchtiger Körperverletzung angeklagt wurde, räumt die Vorwürfe ein und erzählt der Polizei, dass er zu dieser Zeit betrunken war. „Ich habe es getan um Stress abzubauen“, sagte der Verdächtige. „Ich wollte sie nicht verletzen.“

Die Polizei wurde auf Aoki aufmerksam, nachdem Bilder einer Sicherheitskamera ausgewertet wurden.

Die Polizei untersucht nun, ob Aoki am selben Tag an drei weiteren sexuellen Übergriffen beteiligt war.

Am Freitag gab die Theaterproduktion „Messiah Tsukuyomi no Toki“ bekannt, Aoki aus verschiedenen Gründen nicht in der Show erscheinen wird, wenn diese später im Monat läuft.

(Bild: Screenshot von ANN TV Bericht, bearbeitet von DJZ)

Advertisements