Tokio: Sittenstrolche belästigen Frau im Zug

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Police sucht nach einer Person, die zusammen mit einer Person, die bereits in Haft ist, möglicherweise eine Frau sexuell belästigt hat. Das Paar soll am Montag eine Frau belästigt haben. Als die Beiden ertappt wurden, floh einer über die Gleise, berichtet Mainichi Shimbun am 10.04.2018.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 19.10 Uhr. Die beiden Männer streichelten den Unterkörper der der 20-Jährigen in einem Wagon der Saikyo LInie, der zwischen den Stationen Ikebukuro und Itabashi unterwegs war.

Als der Zug am Bahnhof JR Itabashi ankam, nahm ein anderer männlicher Passagier, der Zeuge des Vorfalls war, beide Männer fest. Während der Passagier die Männer dem Bahnhofspersonal übergab, sprang einer der Männer auf die Gleise und floh in Richtung des JR-Bahnhofs Akabane.

Beamte der Itabashi Polizeiwache verhafteten daraufhin den anderen Mann, einen 30-Jährigen Angestellten, wegen des Verdachts des unanständigen Übergriffs.

(Bild: DJZ – Bild nicht vom Tatort, typischer Bahnübergang in Japan)

Advertisements