Tokio: ¥ 4,5 Millionen Betrüger gesucht

TOKIO (DJZ) – Die Metropolitan Police Tokio sucht die Hilfe der Öffentlichkeit um einen Betrüger zu finden, der verdächtigt wird von einer älteren Frau ¥ 4.5 Millionen erschwindelt zu haben, berichtet ANN am 12.04.2018.

 

Am 6. April erhielt die 80-jährige Frau, die im Bezirk Suginami wohnt, einen Telefonanruf von einer Person, die behauptete, ihre Tochter zu sein. Ihre angebliche Tochter erzählte ihr, dass sie ihre Tasche im Zug verloren hat, in der ein Scheck war und sie brauchte jetzt Geld.

Am gleichen Tag erschien ein Mann an der Wohnungstür der 80-Jährigen, der sich als Chef ihrer Tochter ausgab und nahm die ¥ 4.5 Millionen entgegen.

Ein Bild, das von der Polizei veröffentlicht wurde, zeigt den Verdächtigen, der blondes Haar hat, einem Anzug trägt und gerade telefoniert. Der Mann ist in seinen 20-zigern und etwa 1,75m groß.

Die Polizei glaubt, dass der Verdächtige Mitglied eines Betrugsrings ist.

Personen die Informationen zu diesem Fall geben können werden gebeten, die Polizeistation Ogikubo unter der Nummer 03-3397-0110 anzurufen.

(Bild: Screenshot von TV Bericht ANN, bearbeitet von DJZ)

Advertisements