Japan: ’s „Bridge Loan Queen“ erhielt 7-jährige Haftstrafe wegen Investitionsbetrugs

KUMAMOTO (DJZ) – Ein Gericht hat in der vergangenen Woche eine siebenjährige Haftstrafe gegen eine 63-Jährige, die in Thailand ist als „Bridge Loan Queen“ bekannt ist, verhängt. Die Frau hat 10 Leute um ¥ 177 Millionen gebracht, indem sie ihnen vormachte das dies Investitionen sind, berichtete die Yomiuri Shimbun und TBS News am 19.04.2018.

 

Als der amtierende Richter Yoshihisa Mizokuni am 19. April das Urteil des Kumamoto Bezirksgerichts verkündete, beschrieb er den von Setsuko Yamabe, wohnhaft in Mashiki, gegangenen Betrug als einen von Gier angetriebenen und inszenierten Betrug, um ein Leben in Saus und Braus führen zu können. Sie sich dieser Betrugsmasche wiederholt bediente um Geld zu beschaffen.

Dem Urteil zufolge betrog Yamabe 12 Personen, einschließlich eines Mannes in Nagoya, um insgesamt ¥ 177 Millionen, indem sie fälschlicherweise versprach, in den Jahren 2014 und 2015 Dividenden für Investitionen zu zahlen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine 10-jährige Haftstrafe angestrebt.

Alles in allem wird sie und mehrere Komplizen verdächtigt, mehr als 70 Personen betrogen zu haben, die in betrügerischer Absicht über einen Zeitraum von mehreren Jahren mindestens 700 Millionen Yen erhalten haben. Nach der Betrügerei floh Yamabe nach Thailand.

Am 30. März 2017 verhaftete die thailändische Polizei Yamabe an einer Tankstelle in der nordöstlichen Provinz Ubon Ratchathani wegen Verstößen gegen das Einwanderungsgesetz. Als sie ihre Festnahme am 5. April in Bangkok verkündigten  bezeichnete die thailändische Polizei sie als „The Bridge Loan Queen“. Sie wurde am 18. April nach Japan ausgeliefert.

Bei der Durchführung der List sagte sie den Opfern, dass sie an „Überbrückungskrediten“ beteiligt sei, die häufig von großen Unternehmen für kurzfristige Finanzierungen genutzt werden. Sie hatte behauptet, den vermeintlichen Investoren Zinsen von 25 Prozent für Investitionen zu zahlen, bei denen der Auftraggeber zu 100 Prozent garantiert ist.

http://news.tbs.co.jp/newseye/tbs_newseye3346679.html

(Bild: Screenshot von TBS TV Bericht, bearbeitet von DJZ)

Advertisements