Saitama: 50-Jähriger stößt älteren Pendler vom Bahnsteig

SAITAMA (DJZ) – Die Saitama Prefectural Polizei hat einen 50 Jahre alten Angestellten verhaftet, weil er angeblich einen älteren Mann im letzten Monat von einer Bahnplattform in Saitama Stadt gestoßen hat, berichtet Abema News am 08.05.2018.

Am Morgen des 9. April stieß Kazuhiro Yokoyama, wohnhaft im Minami Ward, den 77-Jährigen auf den Bahnsteig der JR Musashi Urawa Station an und dieser fiel daraufhin in das Gleisbett darunter.

Der Mann erlitt laut Polizei schwere Verletzungen, einschließlich gebrochener Knochen im Gesicht.

Yokoyama, der wegen Körperverletzung angeklagt wird, bestreitet die Vorwürfe. „Ich erinnere mich nicht klar an den Vorfall“, wurde der Verdächtige von der Polizei zitiert.

Nach dem Vorfall drückten andere Pendler einen Alarm, um entgegenkommende Züge anzuhalten.

Yokoyama tauchte als eine Person von Interesse auf, nach einer Untersuchung von Überwachungskamera-Aufnahmen, die an der Station aufgenommen wurden.

Die Polizei untersucht nun die Umstände, die zu dem Vorfall geführt haben.

Advertisements