Niigata: Mann im Zusammenhang mit dem Mord an einer 7-Jährigem verhaftet

NIIGATA (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Niigata hat am Montag einen 23-jährigen Mann festgenommen, der in Zusammenhang mit der Tötung einer Grundschülerin in der Gemeinde Nishi der Stadt Niigata letzte Woche steht, berichtet TBS News am 15.03.2018.

Die Polizei hat Haruka Kobayashi, eine Büroangestellte, beschuldigt, die Leiche des 7-jährigen Tamaki Omomo, deren Leiche in der Nacht des 7. Mai von einem Zug angefahren wurde, in der Nähe der Gleise der Echigo-Linie niedergelegt zu haben.

Markierungen an ihrem Hals deuteten darauf hin, dass sie erwürgt wurde. Die Ergebnisse einer Autopsie ergaben, dass Erstickung die Todesursache war, laut Polizei.

Kobayashi lebt in der Nähe des Mädchens, das die zweite Klasse der Kobari Elementary School besucht. Nachdem er am Montag in Niigata festgenommen wurde, begann die Polizei ihn auf freiwilliger Basis zu befragen

Advertisements