Tokio: 39-Jähriger wegen sexueller Belästigung & Gewalt festgenommen

TOKIO (DJZ) – Die Tokyo Metropolitan Polizei hat einen 39-Jährigen wegen sexueller Belästigung einer Frau in Machida festgenommen. Der Vorfall ereignete sich Anfang des Jahres, berichtet ANN am 14.05.2018.

In der Nacht des 5. Mai umarmte Kazuhiko Hayashi, ein Leiharbeiter, eine 30-jährige Frau, indem er von hinten an sie herantrat und dann streichelte er ihre Brust. Der Vorfall ereignete sich auf einer Straße in der Gegend von Tsuruma.

Der Verdächtige schlug dann die Frau ins Gesicht, bevor er den Tatort verließ. Sie hat leichte Verletzungen erlitten, laut Polizei.

Hayashi, der wegen unanständiger Körperverletzung angeklagt wurde, räumt die Vorwürfe ein. „Da sie sich wehrte, schlug ich ihr wiederholt mit den Fäusten ins Gesicht“, wurde der Verdächtige von der Polizei zitiert.

Hayashi wurde als möglicher Täter identifiziert, nachdem Überwachungsbilder einer Überwachungskamera in einem Lebensmittelgeschäft ihn zeigen wie er der Frau folgt, etwa 200 m vom Tatort entfernt.

Die Polizei untersucht nun Hayashi wegen zweier ähnlicher Vorfälle, an denen verschiedene Frauen Ende April Opfer waren.

(Bild: Screenshot von ANN News, bearbeitet von DJZ)

Advertisements