Tokio: Mann sticht auf Pendler ein

TOKIO (DJZ) – Die Tokio Metropolitan Polizei sucht nach einen männlichen Täter, der am Freitagabend einen Mann in der Gemeinde Shibuya mit dem Messer verletyzt hat, berichtet ANN am 19.05.2018.

Gegen 21.30 Uhr stach der Täter mit einem Messer auf einen 40-jährigen Mann ein, dabei verletzte er die rechte Seite des Kopfes. Der Vorfall ereignete sich auf offener Straße in der Nähe von Jinnan, nahe dem Hauptquartier des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders NHK. Der Verdächtige floh danach vom Tatort.

Das Opfer, das eine 15 Zentimeter lange Wunde davon trug, wurde im ernstem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand gilt jedoch nicht als lebensbedrohlich, teilte die Polizei mit.

Ein NHK-Mitarbeiter, der nach dem Vorfall am Tatort war, hörte das Opfer sagen: „Ruf die Polizei.“ Mit Blut, das ihm in den Hals lief, sagte der Mann: „Ich war auf dem Heimweg, als plötzlich ein Mann hinter mir auftauchte.“

Der Täter sollte ca. 30 Jahre alt sein und trug ein himbeerfarbenes T-Shirt. Die Polizei sucht nach seinem Aufenthaltsort wegen des Verdachts der Verletzung.

(Bild: Screenshot von ANN News, bearbeitet von DJZ)

Advertisements