Niigata: 54-jähriger Messerstecher gefaßt

NIIGATA (DJZ) – Die Polizei der Präfektur Niigata hat einen 54-Jährigen Messerstecher am Busbahnhof in der Stadt Niigata festgenommen. Er soll eine Person am Samstag Abend verletzt haben, berichtet ANN am 26.05.2018.

Der Vorfall spielte sich in einer Toilette im zweiten Stock des Bus Terminals im Chuo Ward ab. Kurz nach 18.00 Uhr betrat der Arbeitslose Toyohiro Kodaira die Toiletten und hielt einem 20-Jährigen ein Messer vor die Nase und fuhr dann fort, dass er sich mit ihm unterhalten möchte. Der junge Mann leistete Widerstand und es kam zu einem Handgemenge bei dem sein rechter Daumen mit dem Messer verletzt wurde. Seine Verletzung gilt nicht als ernst, sagte die Polizei.

Die Polizei nahm Kodaira in einem Geschäft in der Nähe des Busbahnhof am frühen Sonntag Morgen fest. Der Beschuldigte äusserte sich zu den Vorwürfen und gab an, dass es seine Absicht war Raub zu begehen und stimmte den Anschuldigungen zu, laut Polizei.

(Bild: Screenshot von ANN, bearbeitet von DJZ)

Advertisements